Herstellung

Unsere Firma produziert „aktiviertes Wasser“. Eine neuartige biologisch-ökologische Wasseraufbereitung für Mensch und Tier. Hochwirksam und frei von Nebenwirkungen.


Wie wird „aktiviertes Wasser“ hergestellt?

In einer Kammer wird eine leichte Salzlösung elektrisch aufgeladen. Dabei entstehen positiv und negativ geladene neue Verbindungen. Die positiven Teilchen streben zur Kathode (Minuspol), die negativen zur Anode (Pluspol) hin. Die Kammer wird durch ein Diaphragma geteilt. Das verhindert, dass sich die positiven mit den negativen Verbindungen mischen. In der Anodenkammer befinden sich nun die negativ geladenen Verbindungen (Anolyte), in der Kathodenkammer die positiven (Katholyte). Katholyte bilden eine starke Lauge, die sich hervorragend zu jeder Art von Reinigung eignet. Anolyte sind starke Säuren und sehr starke Oxidationsmittel. Das Reduktions-Oxidations-Potential, kurz Redoxpotential, einer Lösung gibt Aufschluss über die Stärke zur Reduktion oder Oxidation. Katholyte hat ein Redoxpotential von etwa - 900 mV, Anolyte von +900 mV. Normales Wasser hat zum Vergleich ein Redoxpotential von etwa +280 mV.
Es ist seit langem bekannt, dass Oxidationsmittel die beste desinfizierende Wirkung haben. Sie bekämpfen Bakterien (bakterizid), Viren (viruzid), Pilze (fungizid) und selbst Sporen (sporozid). Aber auch andere Parasiten, beispielsweise Trichomonaden, sind vor ihnen nicht sicher! Es gibt keine Resistenzen.




 
Anwendungsbeispiele
Mehr Informationen
Partner
Hersteller & Vertrieb
Aqua Electra GmbH
Am Erzweg 5
D-66839 Schmelz

Telefon:   +49 (0) 6887 / 888 9065
Telefax:   +49 (0) 6887 / 888 9028
E-Mail: info@aqua-electra.de

Telefonische Bestellannahme:
0 6887 / 888 90 - 65